Mezzanine-Finanzierung

Mezzanine-Kapital stellt eine Mischform aus Eigen- und Fremdkapital dar, deren Ziel es ist, die Vorteile beider Bereiche zu vereinen. Das durch eine Mezzanine-Finanzierung bezogene Kapital wird – wenn es richtig strukturiert wurde – bilanziell als Eigenkapital gewertet, was zu einer Verbesserung Ihrer Bonität führt und die Aufnahme neuen Fremdkapitals erleichtert. Dabei müssen Sie zur Generierung neuen Eigenkapitals keine Unternehmensanteile an Beteiligungsgesellschaften abgeben. Umgesetzt wird diese Form der Finanzierung meist durch Nachrangdarlehen, stille Beteiligungen oder Genussschein-Kapital. So ergeben sich individuelle Ausgestaltungsmöglichkeiten bezüglich Laufzeiten, Verzinsungs- und Gewinnregelungen und Rückzahlungsmodalitäten.

Da die Kreditgeber von Mezzanine-Kapital im Insolvenzfall nur einen nachrangigen Anspruch auf Rückzahlung haben, werden bei der Aufnahme von Mezzanine-Kapitals aufwendigere Unternehmensprüfungen notwendig. Aalto Capital begleiten Sie im gesamten Verlauf des Prozesses von der Analyse erster Kennzahlen, der Erstellung einer umfangreichen Darstellung Ihres Unternehmens inklusive Mehrjahresplanung, bei der Durchführung eines externen Ratings bis hin zu den entscheidenden Vertragsverhandlungen.

Profitieren Sie von unserer umfassenden Beratung aus einer Hand, die Ihnen mit jahrelanger Erfahrung zur Seite steht.

Ansprechpartner